100-km-Lauf Biel, 3. Platz für Dan | MegaJoule .. und Du schaffst es!

100-km-Lauf Biel, 3. Platz für Dan

100km sind nicht nur ein Lauf sondern ein Abenteuer! Nachdem ich in den letzten Jahren mehrmals ähnliche Zeiten gelaufen bin (7h53‘, 7h47‘, 7h45‘) wusste ich, dass ich das Training etwas umstellen muss, um eine weitere Steigerung zu erreichen.
In den zwei von Megajoule organisierten Laufwochen auf Mallorca, gelang es mir anfangs März eine gute Basis zu erarbeiten. Nach diesen beiden intensiven Wochen folgte eine kurze Regenerationsphase, bevor ich gezielt einige kürzere Trainingsläufe einbaute, mit dem Ziel, die Grundgeschwindigkeit zu verbessern. Danach galt es möglichst viele Kilometer zu absolvieren. Auf den langen extensiven Dauerläufen testete ich immer ein Kohlenhydratgetränk (Sponser Competition). Zur schnelleren Regeneration nach den Trainings diente der Corn-BeefStick. Nebst hochwertigem Eiweiss aus CH-Rindfleisch, enthält diese von MegaJoule entwickelte Trockenwurst auch Kohlenhydrate und Salz, alles Nährstoffe, die in dieser Phase eine wichtige Funktion übernehmen.  
Dan in LyssWährend dem Lauf konnte ich mich einmal mehr auf die perfekte Betreuung von Luzia verlassen: Sie reichte mir das vorgängig zubereitete Getränk, sprach einige motivierende Worte, wenn ich zu trödeln begann, ermahnte mich zur Vorsicht, wenn ich zu übermütig wurde und orientierte mich über den Rennverlauf.
Um nicht zu schnell zu starten orientierte ich mich am Tempo eines Trainigslongjogs. So fand ich schnell einen angenehmen Rhythmus und genoss die spezielle 100-er Ambiente. Rang 13 in Lyss, Rang 9 in Oberramsen, Rang 2 in Kirchberg – optimal. Am Ende des Emmendamms ein Versuch, an die Spitze zu kommen. Die Tempoforcierung löste ein leichtes Seitenstechen aus – Übung abbrechen, das eigene Rennen laufen, auf den Körper hören. Km 90 immer noch an zweiter Stelle, aber die Muskulatur macht sich bemerkbar. Ich komme der Spitze aber näher, nur noch 1‘ 20‘‘ Rückstand. Adrian scheint aber gut informiert zu sein was hinten läuft, auch er forciert das Tempo wieder. Ein Zucken in den Waden und meine volle Konzentration richtet sich wieder auf mich und meinen Lauf. David, der spätere Sieger rollt von hinten heran, Luzia hat mich informiert, ich kann aber nicht kontern. Nun gilt es den dritten Rang ins Ziel bringen. Geschafft! Die Erleichterung ist riesig, 3. Gesamtrang, SM-Bronze Medaille, Kategoriensieg M40, neue Persönliche Bestzeit 7h36‘48‘‘. Rangliste: (http://services.datasport.com/2010/lauf/biel/)
.. und du schaffst es!